Aachener Printen

- hart genug, um Zahnärzte glücklich zu machen -

Vom Grümmel 2 Esslöffel abnehmen und diese beiseite stellen. Den verbleibenden Zucker, die Butter sowie den Sirup vorsichtig erwärmen, bis der Grümmel geschmolzen ist. Zitronat und Orangeat sehr feinhaken und in die noch warme Sirupmasse geben. Auf etwa Handwärme abkühlen lassen. Das Mehl mit den Gewürzen vermischen und mit dem restlichen Grümmel unter die Masse kneten. Die Pottasche im Rum auflösen und ebenfalls gut unterkneten.

Den Teig gut zudecken und über Nacht im warmen Raum ruhen lassen. Am nächsten Tag den Teig nicht zu dünn ausrollen und in Rechtecke schneiden. Diese auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen - genügend Abstand halten! Den Backofen auf 180° C (Umluft auf 165° C) vorheizen und ca. 20 Minuten backen.

Nach dem Auskühlen können die Printen auf Wunsch mit Kuvertüre überzogen werden.

 

Zutaten:

50 g Butter

200 g Grümmelzucker (zerstoßener brauner Kandis)

250 g Zuckerrübensirup

je 50 g Zitronat und Orangeat

500 g gesiebtes Mehl

1 Esslöffel Zimt

je 1 Teelöffel gemahlene Nelken, Kardamon und Koriander

1 Teelöffel Pottasche

2 Esslöffel braunen Rum

evtl. bittere Kuvertüre